Hürdenspringer Tempelhof-Schöneberg

Ankommen und Orientieren für allein geflüchtete, asylsuchende Männer
In diesem Projekt geht es um Ankommen und Orientieren für die allein geflüchteten Männer, die in zwei Unterkünften in Tempelhof-Schöneberg leben. Für die 1:1-Begleitung dieser Männer werden ehrenamtliche Mentor*innen qualifiziert, die durch regelmäßigen Kontakt und Begleitung einen wirkungsvollen Beitrag leisten, um das Systemverständnis der Männer zu entwickeln und Kontakt in die Mehrheitsgesellschaft zu fördern.

Die Integration und Orientierung in der Stadt werden unterstützt, Bildungs- und Ausbildungsmöglichkeiten, Arbeit und Freizeitgestaltung thematisiert. Persönliche Ressourcen der geflüchteten Männer und deren Bedarfe stehen im Fokus der Arbeit im Tandem.

Zielgruppe
allein geflüchtete, asylsuchende Männer aus zwei Unterkünften in Tempelhof-Schöneberg

Laufzeit
Januar 2020 – Dezember 2021

Ansprechpartner
Sabine Niels | Projektkoordinator | Tel. 030.56 82 47 17

Kooperationspartner/Förderer

Das Projekt Hürdenspringer Tempelhof-Schöneberg wird gefördert aus Mitteln des bezirklichen Integrationsfonds des Bezirks Tempelhof-Schöneberg. Der Integrationsfonds ist eine Maßnahme des Gesamtkonzepts zur Integration und Partizipation Geflüchteter des Senats von Berlin.