Über Hürdenspringer+

Hürdenspringer+ LogoUnser Mentoring-Projekt Hürdenspringer+ schafft tragfähige Anschlussperspektiven für junge Menschen am Übergang Schule – Beruf oder durch die Ausbildung. Freiwillig engagierte Mentor/-innen helfen sozial benachteiligten Jugendlichen in einem Berliner Brennpunkt-Kiez (Nord-Neukölln) und wirken dadurch den strukturellen Ungleichheiten entgegen. Unsere Schüler/-innen besuchen die 9.Klassen dreier Kooperationsschulen oder kommen aus den Kooperationsunternehmen. Wir sind am 7. Januar 2009 an den Start gegangen und befinden uns bis Ende 2014 in der 2. Förderperiode.

Bislang waren 152 Jugendliche bei uns und 207 Mentor/-innen. Alle Jugendlichen haben ihre Schulnoten verbessert und für 90% konnte eine tragfähige Anschlussperspektive erarbeitet werden.
Damit tragen wir zur Integration junger, benachteiligter Menschen in die Gesellschaft und in den Arbeitsmarkt bei. Alle Beteiligten sehen uns als große Hilfe an, wenn es darum geht, jungen Menschen die Startchancen in Gesellschaft zu erleichtern!

Alle Jugendlichen sind freiwillig bei uns und werden genauso auf ihre Teilnahme vorbereitet wie die Erwachsenen. Die Mentor/-innen orientieren sich an den Wünschen ihres Jugendlichen und arbeiten mit ihm auf einer Augenhöhe.

Zusätzlich haben wir einen guten Kontakt zu den Eltern und sorgen auch dafür, dass der Mentor in die Familie seines Mentees eingeladen wird. Somit findet Integration auf vielen Ebenen statt. Und schließlich befördern wir mit diesem Projekt die Integration Jugendlicher auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt und zwar besonders dort, wo es an alltäglichen Vorbildern mangelt.

Durch die Erfahrung mit freiwilligem Engagement wird auch ein Fundament für eigenes Engagement gelegt, zu dem sich der eine oder andere Jugendliche zu einem späteren Zeitpunkt seines Lebens entschließen kann.

Ansprechpartnerin
Stefanie Corogil
Telefon 030 / 22 32 76 24
E-Mail stefanie.corogil@unionhilfswerk.de