Tine & Amer – eine Ausblicke-Erfolgsgeschichte

Auf der Suche nach einer ehrenamtlichen Tätigkeit wird Tine (37) auf die Ausblicke-Website aufmerksam und kommt so in Kontakt  mit dem Ausbildungsmentoring-Projekt der Stiftung Unionhilfswerk Berlin. Neben ihrer hauptberuflichen Tätigkeit im Hochschulmanagement wird sie nach der Einstiegsqualifizierung für Freiwillige aktive Mentorin bei Ausblicke. Durch die Vorstellung der Projektkoordinatorin in einer Berufsschule erfährt Amer (29) erstmalig von den Möglichkeiten des Ausbildungsmentorings.

Amer hat in Syrien Ökonomie studiert, lebt seit mittlerweile drei Jahren in Deutschland und möchte mit der Ausbildung zum Industriekaufmann an seinen beruflichen Werdegang anknüpfen. Seine Deutschkenntnisse sind zu diesem Zeitpunkt schon bemerkenswert, dennoch braucht er Unterstützung bei Fachbegriffen, Behördengängen und betrieblichen Anforderungen. Mit diesen Erwartungen an das Mentorat starten Amer und Tine kurze Zeit später ihre Zusammenarbeit als Tandem.

In einem kleinen Cafe, das zum festen Treffpunkt ihrer regelmäßigen Treffen wird, sprechen Sie über Amers anfängliche Startschwierigkeiten in seiner Ausbildung. Sie erarbeiten zusammen fachliche Inhalte, und klären arbeitsorganisatorische Fragen sowie Behördenangelegenheiten. Mit Hilfe von Tine kann Amer sehr schnell Schwierigkeiten in Alltagssituationen meistern und vieles für sich klären.

Sichtbares Engagement

Der Fachtag Interkulturelles bürgerschaftliches Engagement 2018 organisiert von der Paritätische Berlin, Stiftung Unionhilfswerk der Plattform Give something back to Berlin stellt einen besonderen Moment  für dieses Tandem dar. Tine und Amer sind eingeladen an der Diskussionsrunde auf der Bühne zum Thema “Chancen und Herausforderungen“ im interkulturellen Engagement“ zusammen mit verschieden Verantwortlichen teilzunehmen. Im regen Austausch wird sichtbar, wie gut dieses Tandem in Kontakt gekommen ist und wie diese Zusammenarbeit für beide Seiten eine Bereicherung darstellt.

Besonders erfreulich: Amer kann sich durchaus vorstellen, nach Beendigung seiner Ausbildung selbst als Mentor bei Ausblicke tätig zu werden.