Exkursion: Es gibt ein Leben nach der Schule

Was kommt nach dem Schulabschluss? Ausbildung oder Studium? Oder ganz was anderes? Diese Fragen stellen sich die meisten Menschen gegen Ende der Schulzeit – nicht anders geht es unseren Mentees, die momentan noch die 10. Klasse der Röntgen Schule besuchen. Wie kann das Hürdenspringer-Projekt unterstützen, der Antwort auf diese Frage näher zu kommen? Mit einer Exkursion in die Praxis.

So machten sich sechs Mentees und eine ehemalige gemeinsam mit Thomas, dem Projektkoordinator, gut vorbereitet auf den Weg an die TH Brandenburg. Allein schon die Fahrt mit Regionalzug und Straßenbahn ins Brandenburgische gab bereits manchen Denkanstoß für die eigene Zukunft.

Bei der Campusführung standen dann nicht nur die Maschinenhalle mit Strömungskanal (und Ingenieuren beim Reifentesten) auf dem Programm. Auch der Austausch mit einem Maschinenbaustudenten, ein erstes Mensa-Essen sowie praktische Erfahrungen im IT-Kabinett gehörten zu den Eckpunkte des Tagesplanes. Ganz nebenbei klärten sich viele Fragezeichen um Begriffe wie Bachelor, NC, Campus, BAFÖG, Regelstudienzeit und Promotion.

Zum Schluss verließen die Mentees die TH mit einer Vielzahl von neuen Eindrücken, aber auch mit neuen Fragen. Und genau da werden wir wieder anknüpfen: Am 5. November 2019 geht es ein Berliner Maschinenbauunternehmen – dann jedoch mit dem Schwerpunkt Ausbildung.