Abschluss des Hürdenspringer-Mentoringprojekts StaakMen

Eigentlich soll man ja gehen, wenn es am Schönsten ist. Aber was, wenn weiterhin Bedarf besteht? Zum Abschluss des StaakMen-Jugendmentorings bleibt mehr als nur ein bisschen Wehmut: ein Handlungsleitfaden zur Orientierung für ähnliche Projekte.

Im Herbst 2014 wurde in Kooperation mit der Carlo-Schmid-Oberschule für die Klassenstufen 8-10 ein eigenes Mentoringprojekt gestartet: StaakMen. Trotz einer erfolgreichen Zusammenarbeit wurde das Projekt zum Ende 2016 aus Mangel an fianziellen Mitteln eingestellt. Was bleibt sind eine Vielzahl erfolgreicher Mentorings, jede Menge schöne Erinnerungen und ein erfahrungegestützter Handlungsleitfaden für 1:1-Mentoringprojekte.

Zur Präsentation des Handlungsleitfadens kamen VertreterInnen von Quartiersrat, Quartiersmanagement und der leitenden Stadtentwicklungsämtern von Senat und Bezirk sowie Fachpublikum aus Schule, Jugendamt, von der Jugendberufsagentur und aus dem Jugendprojekt der JuMi-Lotsen aus dem „betroffenen“ Stadtteil. An dieser Stelle möchten wir noch einmal allen Beteiligten für die gute Zusammenarbeit danken!

Handlungsleitfaden 1:1 Jugendmentoring am Beispiel des Projekts StaakMen (PDF)